Archiv

Eigentlich wollte ich euch ja heute das stricktuch und den pulli präsentieren den sabine mir gestrickt hat und meine kleine handspindelsammlung. Aber leider kann ich nur einen überstandenen allergieschock vorweisen. Er war zwar nicht lebensgefährlich aber ekelhaft und ernst genug das ich doch bedenken  hatte. Zum glück kam der arzt schnell. Jetzt werden die präsentationen wohl noch warten müssen, ich bin durch das allergie-mittel ziemlich kaputt.

3.6.07 19:21, kommentieren

Nachdem ich im moment keine zeit und auch keine lust zum stricken hab und der pulli immer noch nicht zusammengenäht ist präsentiere ich euch heute meine handspindelsammlung.

Die ganz große oben ist eine navajospindel. Sie wird stehend betrieben, man dreht sie mit der hand am oberschenkel entlang. Aber um das zu können brauch ich noch ne ganze menge übung . Drunter sind ein paar scheibenspindeln und eine mit tonwirtel von agil. Die tonspindel sollte man nicht als fallspindel betreiben, sie ist ziemlich schwer und wenn das ding runterkracht dann ist sie in den meisten fällen hin. dann hätten wir  noch eine kreuzspindel von ashford. Die find ich persönlich praktisch weil das knäul gleich automatisch entsteht. Daneben haben wir einen knochenwirtel und eine knochenspindel, beides leider eher zum anschaun geeignet weil sehr leicht und dadurch dreht sie sich nicht gut. Und das kleine teil darunter ist mein ganzer stolz. ein ca 600 jahre alter tonwirtel aus bali. Und die wirtel ganz am schluß sind aus afrika. da hab ich aber leider noch keine spindelstäbe für.

1 Kommentar 15.6.07 12:58, kommentieren