Archiv

Wenn du einen Handarbeitsladen eröffnen würdest, was würdest du alles mit ins Sortiment nehmen?

Also, ich bin ja eigentlich großer fan von Rowan und Noro. Aber nicht jeder kann sich die leisten (mich eingeschlossen obwohl ich mir gestern 2 knäuel rowan coccon geleistet hab, für lachhafte 24 geld).

Ich denke ich würde auf jeden fall versuchen für jeden geldbeutel etwas anzubieten. Und wahrscheinlich auch rohwolle zum spinnen. Und ich würde nach inovativen neuheiten aus usa ausschau halten. Wie etwa das denise interchangable set , das ich persönlich immer noch ganz große klasse finde. Aber so genau hab ich über die ausstattung eines ladens noch nicht nachgedacht.

Es fragte wie immer das wollschaf

4.9.07 09:42, kommentieren

Spinnräder sind Herdentiere - Trifft das bei Euch auch zu? Wieviele und was für Spinnräder habt Ihr? Habt Ihr ein absolutes Traumrad?

Jetzt mach ich auch mal mit.

Also: Meine herde schrumpft und wächst irgendwie immer ein wenig. Ich habe im moment 4 räder (das noch nicht ganz reparierte mitgerechnet), bald kommt von Angela (Winke) ein 5. hinzu. Mein erstes rad war wie gesagt ein henkys, das allerdings nicht mehr in meinem besitz ist seitdem ich meine liebe zu ashford rädern entdeckt hab. Dann wären da noch mein joy, mein traditional und mein kiwi, welches irgendwann mal sabine bekommen soll und wahrscheinlich durch ein traveller ersetzt wird.

Natürlich hab ich ein traumrad, das auch immer traum bleiben wird. Das hier

"Flock of the Shepherdess"

1 Kommentar 4.9.07 10:29, kommentieren

Wollige schätze....

Manchmal muß man auch einem spleen ausdruck verleihen. Und aus diesem grunde nenne ich seit heute eine jordana paige tasche mein eigentum. Ich hab sowieso einen neue tasche gebraucht, weil ich den großen rucksack nicht immer mitschleppen mag und alle meine anderen taschen löcher habe.

Und da ich gestern auch noch erfahren habe das der lana grossa store in regensburg jetzt auch Debbie Bliss, Noro und Rowan garne hat (siehe auch etwas weiter unten) habe ich jetzt auch ein paar neue hefte. Oben sieht man die 2 knäuel cocoon, der flokati darunter ist für meine nadelspiele (die find ich nämlich nie wieder wenn sie einmal in meinem koffer verschwunden sind) 2 debbie bliss hefte, eins von noro und die rowan nr. 39. Ganz rechts mein neues täschchen und oben (erklärt mich ruhig für verrückt) die black box von austermann. Im prinzip dasselbe wie das denise set, nur die nadeln sind aus metall, die seile sind zum einschrauben, die seile sind länger und es sind 12er nadelspitzen drin. Denise gibt es nur bis 10. Ich bin schwer begeistert von dem teil

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Die simply-shetland bücher hab ich jetzt nicht aufs foto aber die sind große klasse. Absolut lohnenswert.

Und dann ein neues spindelchen. Für ein russisches mädel eine echte orenburgspindel. jetzt kann ich mir mein brauttuch spinnen wies der brauch verlangt

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

1 Kommentar 4.9.07 13:47, kommentieren

Beim Lesen verschiedener Blogs und Foren ist mir aufgefallen, dass scheinbar so jeder sein eigenes Rezept zum Waschen von Rohwolle hat. Wie wäscht Du Rohwolle? Welche Methode gefällt Dir am besten und was ergab hinterher nur ein Filzknäuel oder ähnliche "Mißerfolge"?

Also. Früher als ich noch eine eigene wohnung und damit eine eigene badewanne hatte kam die wolle da rein, wurde erstmal über nacht im wasser eingeweicht, am nächsten tag rausgenommen und gespült und notfalls so oft wiederholt bis sie einigermaßen sauber war. Danach hab ich sie geschleudert und zum trocknen auf den wäscheständer gelegt. Nachteil des ganzen war eigentlich nur das sich meine lebensgefahr ständig beschwert hat ob er den endlich wieder duschen könnte . Aber diese lösung an sich war für mich ganz praktikabel. Jetzt findet das ganze in sehr viel kleinerem maßstab statt. Aber die technik ist die selbe.

Wirkliche mißerfolge hatte ich noch nie, selbst als ich mal einen stoß wolle zum antrocknen in den wäschetrockner getan hab .

Es fragte: Tinka von der Wollstuuv 

8.9.07 08:32, kommentieren

Da ich im moment leider nix zu zeigen hab (morgen vielleicht) erstmal eine verstrickte dienstagsfrage:

Hast du schon von dem "Fluch" gehört, dass eine
Beziehung angeblich kaputt geht, wenn man seinem
Partner zu früh einen Pullover strickt? Ist bei
dir schon einmal eine Partnerschaft nach dem
Stricken eines Pullovers für den Partner zerbrochen?
Falls nicht, wie lange kanntest du deinen
Partner, bevor du das erste größere Projekt für ihn in Angriff genommen hast?

Also davon gehört hab ich schon. Als ich meine letze partnerschaft hatte hab ich noch nicht wirklich viel gestrickt. Und für den bruch mit meinem ex war kein pullover vonnöten . Aber vielleicht hab ich ja jetzt die chance diesen mythos auf die probe zu stellen. Wenn mein Liebling mich nach den ersten selbstgestrickten socken verläßt werde ich es berichten

Es fragte wiedermal das wollschaf  

11.9.07 15:45, kommentieren

Liebe ist...................

.............wenn der freund nach 20 jahren abstinenz seine stricksachen rausholt und versucht seiner herzensdame ein schaf zu stricken. Das ist so süßßßßßßßß

1 Kommentar 14.9.07 10:51, kommentieren

Färbst Du Deine Garne auch selber? Wenn ja, womit? Färbst Du die Fasern vor dem Spinnen oder das fertige Garn nach dem Spinnen?

Ich färbe auch selber. Entweder mit pflanzen, mit ostereierfarben oder ganz klassisch mit ashford. Im moment färbe ich nur die fertigen garne, aber ich möchte mich auch mal an fasern versuchen.

Es fragte Tinka 

 

15.9.07 09:09, kommentieren